Demenz Whiteboard

Demenz-Whiteboard hilft Ängste zu reduzieren

Wie einfach und effektiv Hilfsmittel im Zusammenleben mit an Demenz erkrankten Personen sein können, zeigt dieses Beispiel, das gerade im Internet kursiert:  BBC Trending – Dementia whiteboard ‚touches hearts‘ around the world

Kaum finanzieller bzw. zeitlicher Aufwand – individuell gestaltbar – praktisch für den täglichen Gebrauch – schafft dieses einfache Whiteboard Ängste zu nehmen, Dinge in Erinnerung zu behalten und länger selbstständig zu bleiben. Schreiben Sie täglich wichtigen Nachrichten, Informationen, Erinnerungen oder einfach nur liebe Worte auf die Tafel. Es nimmt den Erkrankten ihre Ängste und gibt den Angehörigen mehr Sicherheit.

Ich habe mit dieser Methode bereits viel Erfahrung gemacht und oft sind es die kleinen Erfolge, die viel bewirken. Erst letzte Woche erreichte mich ein Hilferuf einer verzweifelten Tochter, deren Vater an Demenz erkrankt ist und die pflegende Mutter krankheitsbedingt ins Spital musste. Die täglichen Anrufe Ihres Vaters waren von Angst geprägt und ihr Rhythmus verkürzte sich zusehends. Da musste eine Lösung her und mein Tipp ein Whiteboard zu verwenden half. Er vergaß nicht mehr zu trinken und zu essen, die Ängste verringerten sich und er war stolz, den Alltag zumindest für ein paar Stunden alleine meistern zu können. Die Erleichterung in der Familie war riesengroß!

Demenz Whiteboard

Hier noch ein paar weitere TIPPS, um in das Lebensumfeld von an Demenz Erkrankten mehr Sicherheit zu bringen und um Ihre Selbstständigkeit so lange als möglich zu bewahren:

 

Bei der Bekleidung kann man durch einfache Maßnahmen helfen, dass das selbständige Ankleiden länger funktioniert. Beachten sollte man mögliche Gefahrenquellen um Stürze zu vermeiden. Hier einige Beispiele:

 

K L E I D U N G :

 

  • Kleidung die zu lange ist, kann zum Sturz führen
  • Klettverschlüsse erleichtern manchmal das Ankleiden
  • Klettverschlüsse bei Schuhen kann ein Stolpern verhindern
  • Lange „Schuhlöffel“ erleichtern das Anziehen des Schuhwerks
  • Adresse in Kleidung anbringen (hilfreich bei Abgängigkeit des Angehörigen)

Weitere Tipps gibt’s bald wieder hier auf meinem Blog! Schauen Sie vorbei oder folgen Sie mir demnächst auf Facebook!

Bücher Alzheimer Demenz

Buchtipps zum Thema Alzheimer Demenz

"Wie die Zeit vergeht" - Buchtipp Demenz„Wie die Zeit vergeht“ – Geschichten zum Vorlesen für Menschen mit Demenz

Ulrike Strätling

Mit kurzen Alltagsgeschichten werden Erinnerungen von Demenz Patienten wach gerufen. Die Geschichten aus den 60er und 70er Jahren machen sowohl Patienten als auch Betreuern Spaß.

„Motivieren, Aktivieren, Stärken“ – Tipps und Grenzen für Beschäftigung und stadiengerechtes Training mit Menschen mit Demenz

Hrsg: M.A.S. Alzheimerhilfe

„Gut leben mit Demenz“ – Betroffene & Angehörige kommen zu Wort

Hrsg: M.A.S. Alzheimerhilfe

„Greta ist nicht mehr da“ – Einblicke in ein Leben mit Demenz

Hrsg: M.A.S. Alzheimerhilfe

Tagebuchaufzeichnungen eines pflegenden Angehörigen